1.4306 | AISI 304L

• AISI 304L ist eine niedrig kohlenstoffhaltige Version des AISI 304, die speziell für Schweißanwendungen entwickelt wurde, um die Bildung von Karbiden zu vermeiden.

• Bietet eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit und wird häufig in der chemischen Verarbeitungsindustrie und in Anwendungen verwendet, die eine hohe Reinheit erfordern.

• AISI 304L ist sehr gut formbar und wird oft in Umgebungen eingesetzt, in denen eine maximale Korrosionsbeständigkeit erforderlich ist.

• Besitzt eine gute Temperaturbeständigkeit, vor allem auch in Umgebungen mit niedrigen Temperaturen.

Normen und Bezeichnungen

EN
DIN
AISI
UNS
1.4306
X2CrNi19-11
304L
S30403

Chemische Zusammensetzung

%
C
Mn
Si
P
S
Cr
Ni
N
min.
-
-
-
-
-
18,0
10,0
-
max.
0,03
2,0
1,0
0,045
0,015
20,0
12,0
0,10

Eigenschaften auf einen Blick

Korrosionsbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Schmiedbarkeit
Schweißeignung
Zerspanbarkeit
★★☆
★★☆
★★★
★★★
★☆☆

Physikalische Eigenschaften 20°C

Dichte kg/dm³
Elektrischer Widerstand Ω in mm²/m
Wärmeleitfähigkeit W/m K
Spezifische Wärmekapazität J/kg K
Magnetisierbarkeit
7,9
0,73
15
500
☆☆☆

Mechanische Eigenschaften 20°C

Härte HB
Dehngrenze Rp N/mm²
Zugfestigkeit Rm N/mm²
Dehnung A5 in %
≤ 215
≥ 190
460 - 680
≥ 45

Verarbeitung und thermische Behandlung

Kaltumformung
Lösungsglühen
Kaltstauchen
Schmieden
Polierbarkeit
geeignet
1000 - 1100°C
geeignet
geeignet
geeignet

Anwendungsgebiete

✔ Automobilindustrie

✔ Gehäuse und Behälter

✔ Chemie

✔ Medizintechnik

✔ Lebensmittelindustrie

✔ Pharmazie

✔ u.v.m.

Vorteile auf einen Blick

✔ sehr korrosionsbeständig

✔ sogar bis 600°C verwendbar

✔ AISI 304L ist mit und ohne Schweißzusatz gut schweißbar

✔ Auch bei Tieftemperaturen geeignet

✔ Hervorragende Kaltumformbarkeit

✔ u.v.m.

Eigenschaften von AISI 304L im Detail

Schweißeignung: Der Edelstahl AISI 304L ist eine Abwandlung von AISI 304 mit niedrigerem Kohlenstoffgehalt. Dadurch wird das Risiko der Verhärtung beim Schweißprozess gesenkt. Dieser Werkstoff ist somit ausgezeichnet zum Schweißen geeignet. Aufgrund des geringen Kohlenstoffgehalts verringert sich zudem das Risiko der interkristallinen Korrosion; grundsätzlich bleibt die Beständigkeit gegen Korrosion nach dem Schweißen bestehen, und es bildet sich eine hohe Schweißnahtzähigkeit. Gängige Schweißverfahren sind z.B. das WIG oder MAG Schweißen, aber auch Elektrodenschweißen ist möglich. Weder Vorwärmung noch Wärmenachbehandlung sind notwendig. Für ein optimales Schweißergebnis wird die Verwendung eines ähnlichen Schweißzusatzstoffes, z.B. AISI 308L, empfohlen.

Zerspanbarkeit: Ähnlich wie bei anderen austenitischen Edelstählen ist die Zerspanbarkeit von 1.4306 nur moderat. Aufgrund der Härte des Werkstoffes wird empfohlen, Hartmetallwerkzeuge und ausreichend Schmiermittel und Kühlmittel zu verwenden, um den hohen Werkzeugverschleiß entgegenzuwirken. Darüber hinaus können langsame Schnittgeschwindigkeiten und höhere Vorschübe für eine Verbesserung des Zerspanens sorgen.

Schmiedbarkeit: AISI 304L besitzt eine sehr gute Schmiedbarkeit. Wie bei vielen anderen Edelstahlsorten wird auch hier eine langsame Erwärmung vorausgesetzt. Sobald auf eine Temperatur von ca. 1150-1180°C erwärmt wurde, folgt das Schmieden in einem Temperaturbereich von 950-1180°C. Nach dem Schmieden empfiehlt sich eine Lösungsglühung bei ca. 1050°C, gefolgt von einer raschen Abkühlung des Schmiedestückes im Wasser oder an der Luft. Dadurch bleiben die mechanischen Eigenschaften optimal erhalten.

Magnetisierbarkeit: Aufgrund der austenitischen Struktur ist 1.4306 nicht magnetisierbar, was jedoch zum Teil mittels Kaltverformung wie Tiefziehen oder Biegen leicht verändert werden kann. Dies führt jedoch nicht zu einer Veränderung in der praktischen Anwendung des Materials.

Korrosionsbeständigkeit: Durch den verringerten Anteil an Kohlenstoff (daher der Zusatz L = Low Carbon) besteht bei AISI 304L keine Gefahr für die Bildung von Chromkarbiden und der damit verbundenen Chromverarmung. Somit ist dieser Werkstoff deutlich beständiger gegenüber interkristalliner Korrosion als der bekannte Werkstoff AISI 304. Darüber hinaus bietet der Werkstoff auch guten Schutz in natürlichen Umgebungen. Gegen hohe Salz- und Chlorkonzentrationen ist der Werkstoff jedoch anfällig.

Geeignete Fertigungsverfahren

Weitere Materialien

Jetzt Kontaktieren