2.1052 | CuSn12-C

• CuSn12-C gehört zur Gruppe Kupfer-Zinn-Legierungen, besser bekannt unter Bronze 

• Die Legierung zeichnet sich durch eine sehr hohe Verschleißfestigkeit aus und ist zudem korrosionsbeständig. Weitere Vorteile sind z.B. die gute Lötbarkeit, Polierbarkeit sowie eine gute Gusseignung.

• Ungeeignet für Anwendungen in Kontakt mit Lösungen mit bestimmten Chemikalien wie Cyanide.

Normen und Bezeichnungen

EN
DIN
EN Nr.
UNS
CuSn12-C
2.1052
CC483K
C90800

Chemische Zusammensetzung

%
Cu
Ni
P
Pb
Sn
min.
85
-
-
-
11
max.
88,5
≤ 2
≤ 0,60
≤ 0,70
13
%
Al
Fe
Mn
S
Sb
Si
Zn
min.
-
-
-
-
-
-
-
max.
≤ 0,01
≤ 0,20
≤ 0,20
≤ 0,05
≤ 0,15
≤ 0,01
≤ 0,50

Eigenschaften auf einen Blick

Korrosionsbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Schmiedbarkeit
Schweißeignung
Zerspanbarkeit
★★★
★★☆
★☆☆
★★☆
★☆☆

Physikalische Eigenschaften 20°C

Dichte g/cm³
Elektrischer Widerstand in W
Wärmeleitfähigkeit in W/(m*k)
Spezifische Wärmekapazität J/kg K
Magnetisierbarkeit
8,72
≥ 0,161
55
376
★☆☆

Mechanische Eigenschaften 20°C

Scherfestigkeit N/mm²
Brinellhärte HB
Dehngrenze Rp0,2 N/mm²
Zugfestigkeit Rm in N/mm²
Dehnung A in %
Spez. elektr. Leitfähigkeit MS/m
Schmelztemperatur °C
195 - 240
≥ 80
≥ 140
≥ 260
5 - 7
6,2
1000

Thermische Verarbeitung

Homogenisierungsglühen
Entspannungsglühen
Gussverfahren
Löten
650°C
260°C
★★★
★★☆

Anwendungsgebiete

✔ Automobilindustrie

✔ Bauwesen

✔ Maschinenbau

✔ Logistik

✔ u.v.m.

Vorteile auf einen Blick

✔ korrosionsbeständig

✔ gute Polierbarkeit

✔ CuSn12-C ist sehr gut gießbar

✔ Kann gut galvanisiert werden

✔ Eignet sich für verschiedene Glühverfahren

✔ u.v.m.

Eigenschaften von CuSn12-C im Detail

Schweißeignung: CuSn12-C besitzt generell eine relativ gute Schweißeignung, insbesondere mithilfe verschiedener Schweißverfahren aus der Gruppe des Widerstandsschweißens, wie z.B. das Stumpfschweißen. Andere Verfahren, wie das Mig-, Wig- oder Gasschweißen eignen sich aufgrund der Oberflächenbeschaffenheit von CuSn12-C nur bedingt.

Zerspanbarkeit: Da CuSn12-C ein Werkstoff mit sehr hoher Zähbarkeit sowie Verschleißfestigkeit ist, wird die Zerspanbarkeit dementsprechend beeinträchtigt, da beispielsweise beim Schneiden des Werkstoffes hoher Verschleiß am Werkzeug entsteht. Durch den Einsatz von Hartmetallen bei den Werkzeugen kann jedoch dieser Verschleiß verringert und somit die Zerspanbarkeit verbessert werden.

Schmiedbarkeit: Diese Kupferlegierung lässt sich nicht gut schmieden. Stattdessen ist sie für andere Verfahren wie Kokillenguss oder Sandguss deutlich besser geeignet.

Magnetisierbarkeit: Die Legierung CuSn12-C ist normalerweise nicht magnetisch. Lediglich bei einer geringen Beimenge an Eisen können leichte ferromagnetische Eigenschaften entstehen.

Korrosionsbeständigkeit: CuSn12-C hat im Vergleich mit anderen Kupferlegierungen eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit. Sie besticht vor allem durch einen zuverlässigen Schutz vor atmosphärischen und industriellen Einflüssen. Besonders vielseitig einsetzbar ist dieser Werkstoff auch durch die hervorragenden Korrosionseigenschaften in Kontakt mit Meerwasser, wodurch er häufig in der maritimen Umgebung bzw. im Schiffsbau eingesetzt wird. Nicht korrosionsbeständig ist dieser Werkstoff z.B. gegen Lösungen mit Cyaniden oder Halogeniden, Ammoniak und oxidierenden Säuren und ist teils anfällig gegen Bodenkorrosion.

Geeignete Fertigungsverfahren

Jetzt Kontaktieren