2.1247 | CuBe2

• CuBe2 gehört zur Gruppe der niedriglegierten Kupferwerkstoffe

• Die Legierung besticht durch sehr hohe Festigkeitswerte und hat zudem vorteilhafte mechanische Eigenschaften. Weitere Vorteile sind z.B. die gute Polierbarkeit, Kalt- und Warmumformbarkeit sowie hohe thermische und elektrische Leitfähigkeit.

• Ist besonders beständig gegen organische Stoffe und neutrale Verbindungen.

Normen und Bezeichnungen

EN
DIN
EN Nr.
UNS
CuBe2
2.1247
CW101C
C17200

Chemische Zusammensetzung

%
Ni
Cu
Co
Fe
Be
min.
-
-
-
-
1,80
max.
≤ 0,30
Rest
≤ 0,30
≤ 0,20
2,10

Eigenschaften auf einen Blick

Korrosionsbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Schmiedbarkeit
Schweißeignung
Zerspanbarkeit
★★☆
★★☆
★★★
★☆☆
★★☆

Physikalische Eigenschaften 20°C

Dichte g/cm³
Elektrischer Widerstand in W (gehärtet)
Wärmeleitfähigkeit in W (gehärtet)
Spezifische Wärmekapazität J/kg K
Magnetisierbarkeit
8,30
0,077
120 - 170
420
★☆☆

Mechanische Eigenschaften 20°C

Härte HB
Dehngrenze Rp0,2 N/mm²
Zugfestigkeit Rm in N/mm²
Dehnung A5 in %
Spez. elektr. Leitfähigkeit MS/m
Elastizitätsmodul kN/mm² (gehärtet)
420
≥ 1000
≥ 1150
≥ 3
13
131

Thermische Verarbeitung

Kaltumformung
Schmelzpunkt
Warmumformung
Löten
★★★
870 - 890°C
★★★
★★☆

Anwendungsgebiete

✔ Automobilindustrie

✔ Chemie

✔ Energie

✔ Elektronik

✔ Luft- und Raumfahrt

✔ u.v.m.

Vorteile auf einen Blick

✔ korrosionsbeständig

✔ gute Polierbarkeit

✔ CuBe2 ist sehr gut kalt- und warmumformbar

✔ Kann gut galvanisiert werden

✔ CuBe2 ist die Kupferlegierung mit der höchsten Festigkeit

✔ u.v.m.

Eigenschaften von CuBe2 im Detail

Schweißeignung: Der niedriglegierte Werkstoff CuBe2 eignet sich nicht zum Schweißen. Vor allem aufgrund des Anteils von Beryllium kann beim Schweißen giftiger Feinstaub entstehen, der nur durch aufwendiger Absaugung entfernt werden kann. Daher wird vom Schweißen abgeraten.

Zerspanbarkeit: Die Zerspanbarkeit der Legierung CuBe2 ist sowohl im lösungsgeglühten als auch ausgehärteten Zustand nur mäßig bis schwach. Dies liegt auch hier insbesondere an dem Berylliumanteil. Bei sämtlichen Verarbeitungen können giftige Stoffe entstehen, wodurch die Zerspanbarkeit eingeschränkt wird.

Schmiedbarkeit: Diese Kupferlegierung lässt sich gut schmieden. Somit sind verschiedene Schmiedestücke, unabhängig des Zustands, realisierbar.

Magnetisierbarkeit: In der Regel wird die Legierung CuBe2 als unmagnetisch angesehen. Sie hat jedoch oft einen leichten paramagnetischen Zustand.

Korrosionsbeständigkeit: CuBe2 hat im Vergleich zu reinem Kupfer eine deutlich erhöhte Korrosionsbeständigkeit. Vor allem gegen neutrale Verbindungen oder organischen Stoffen besticht sie mit einem sehr guten Schutz. Darüber hinaus ist die Korrosionsbeständigkeit auch in maritimen Umgebungen gegeben.

Geeignete Fertigungsverfahren

Jetzt Kontaktieren